Kurzfilmtag: Best of Filmfest Dresden

Am 21.12.2017 |Beginn: 20 Uhr | Eintritt frei

Am 21. Dezember – dem kürzesten Tag des Jahres – ist bundesdeutscher Kurzfilmtag.  Kinos, öffentliche Einrichtungen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen veranstalten heute ihre eigenen Filmevents und zeigen verschiedenste Kurzfilme – und das Hotel Wien ist auch mit dabei.

Wir zeigen das Filmpaket „29. Filmfest Dresden – Best of Inklusive“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Filmfest Dresden bringt jedes Jahr im April an sechs Festivaltagen die besten Kurzfilme aus aller Welt nach Dresden und zieht damit jährlich mehr als 20.000
Besucher an. Jetzt wurde ein 90-minütiges Programm zusammengestellt, das ausgewählte Wettbewerbsfilme und Publikumslieblinge der Festivaledition 2017 zeigt.

 

Hier die einzelnen Filme:

Nočna ptica | Špela Čadež | Slowenien 2016 | Animation | 8 min
Ein Dachs liegt regungslos auf der Straße, als die Polizei vorbeikommt. Sie merken bald, dass das Tier sturzbetrunken ist. Als die Polizisten versuchen, die Kreatur von der Straße zu ziehen, wacht sie auf und die Dinge nehmen eine seltsame Wendung.

Gabi | Michael Fetter Nathansky | Deutschland 2017 | Spielfilm | 30 min
Gabi ist Fliesenlegerin, Marco ist ihr Azubi. In letzter Zeit probt Marco mit Gabi immer wieder das Schlussmachen mit seiner Freundin. Gabi baut dieses Spiel in ihr eigenes Leben ein und versucht so, ihre innere Leere zu bekämpfen.

Moms on Fire | Joanna Rytel | Schweden 2016 | Animation | 13 min
Zwei Frauen stehen kurz vor der Niederkunft und denken doch nur an das Eine. Aber wie soll das funktionieren ohne Mann und mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit?

Submarine | Mounia Akl | Libanon 2016 | Spielfilm | 20 min
Bedroht durch die Müllkrise im Libanon ist Hala – ein wildes Kind gefangen in einem
Frauenkörper – die einzige, die die Evakuierung verweigert und sich an dem, was von zu Hause bleibt, festhält.

Taschengeld | Annika Pinske | Deutschland 2016 | Spielfilm | 12 min
Elsa verbringt ihre Nachmittage im Striplokal ihres Vaters. Übermüdet von der Arbeit und genervt von Elsa lässt er sie im Club nach Kleingeld suchen. Durch einen ungewöhnlichen Fund Elsas verändert sich die Beziehung zwischen Vater und Tochter.

Advertisements

Konzert mit Länett

Am 02.12.2017 |Einlass ab 20 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

Länett1

Ohne Schnörkel und unnötigen Ballast – so präsentieren sich LÄNETT aus Bernburg.

Die Band kredenzt Musik aus verschiedenen Generation und Stilrichtungen vom 80-er Jahre Pop über Classic Metal, New Metal bis hin zum aktuellen Geschehen der Musikszene loud & accoustic. Das Motto der Show: nicht zu weich, nicht zu hart. Klassiker der 80er & 90er werden dominant arrangiert, Neues auf den Punkt gebracht.

Den nötigen Spritzer Individualität bringen sie mit Ihrer aktuellen CD  „No More“ ins Spiel. Freut Euch u.a. auf ihre neue Single „Unbreakable “ sowie Songs von Alter Bridge, Monster Magnet, Soundgarden bis hin zu Motörhead und Metallica.

Das lädt zum Tanzen, Rumspringen oder einafch nur Zuhören ein.

Hörproben und weitere Infos gibt’s hier.

Konzert mit Ben Wood Inferno

Am 17.10.2017 |Einlass ab 20 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

14409938_850229435077357_660240598411076386_o

Eine Lücke im ansonsten prall gefüllten Spielplan des Trios verhilft uns zu der Gelegenheit, die Jungs spontan erneut ins Hotel Wien zu holen – und die lassen wir uns natürlich nicht entegehen!

Denn auch diesmal feuert das infernalische Triumvirat ein bedrohliches Best Of aus Woods gesamtem PsychoRock’n’Roll – Trashblues – CabaretTango – Portfolio ab. Nach bereits mehreren hundert Shows, die das Trio europaweit absolvierte, hat sich eine beeindruckende Kombination aus Gefahr, Komik und Lärm herauskristallisiert, die man gesehen haben sollte!

Hier geht’s zur Hörprobe.

Konzert mit Jazzonanz

Am 16.12.2017 |Einlass ab 20 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

Jazzonanz

Jazzonanz sind 5 Musiker, die sich generationsübergreifend zu einem Jazzquinett zusammen geschlossen haben. Sie orientieren sich einerseits klassisch an den bekannten Jazz – Standarts, bringen diese andererseits aber auch überraschend neu zum Klingen.

Zusätzlich wird das Programm immer auch kräftig-deftig aus dem Soul und Rockjazzbereich gewürzt.

Ein entspannter, stimmungsvoller Abend erwartet uns!

Gletscher, Gauchos & Gürteltiere – 3 Monate Argentinien

Am 25.10.2017 |Beginn: 20 Uhr | Eintritt frei

P1250371_stitch

Mit Zelt, Kamera und keiner Ahnung startete ich Anfang Januar 2017 meine 3-monatige Argentinien-Tour. Nach dem Prinzip Learning by Doing fand ich mich schon bald erstaunlich gut in dem riesigen Land zurecht und konnte Landschaften erwandern, Fauna & Flora bewundern, trotz mangelnder Spanisch-Kenntnisse hilfsbereite Menschen kennen lernen und mich durch sämtliche Klimazonen kämpfen, die das Land zu bieten hat.

Jetzt habe ich meine besten Aufnahmen zu einem Foto-Vortrag zusammen gestellt und berichte von diversen Tier-Arten, die sich erstaunlich fotogen präsentierten, Stolpersteinen & witzigen Geschichten des Reisens und über Argentinien allgemein.

Alle Interessierten & Reiselustigen sind herzlich eingeladen!

P1260505

Spieleabend // Bunter Abend

Was als Bunter Abend zwei Mal im Monat begonnen hat, hat sich zu einem Spieleabend und einem Gitarrenworkshop jeden Dienstag entwickelt.

Carcassonne, Monopoli, Skat, Durak, Ligretto, Siedler von Catan oder eine Runde Kicker – jede Woche wird neu entschieden, worauf man Bock hat und was gezockt wird! Kommt einfach vorbei, trefft Freunde, lernt neue Leute kennen und habt einen coolen Abend zusammen. Und wenn ihr Spiele zu Hause habt – gerne mitbringen!

Doch der Geist des Bunten Abends lebt weiter: Wenn ihr schon immer mal einen bestimmten Film in größerer (und trotzdem gemütlicher) Runde sehen wolltet oder sonst irgendwelche Ideen für die Abendgestaltung habt, meldet euch einfach bei uns oder kommt spontan vorbei – zum Ideenaustausch, auf ein Feierabendbier, zum Quatschen, Kickern, Darten und was uns sonst noch so einfällt.

Der Bunte Abend ist für alles und jeden offen und vor allem ist er – Bunt!

 

Filmvorführung „Dass das heute noch immer so ist – Kontinuitäten der Ausgrenzung“

Am 11.10.2017 |Beginn: 19.30 Uhr | Eintritt frei

Ein Film der Initiative für einen Gedenkort ehemaliges KZ Uckermark e.V.
in Kooperation mit der Österreichischen Lagergemeinschaft.

Der Dokumentarfilm schildert exemplarisch die Geschichte von Verfolgung und Stigmatisierung sogenannter Asozialer im Nationalsozialismus.

Maria Potrzeba wurde vorgeworfen, eine sexuelle Beziehung zu dem polnischen Zwangsarbeiter Florian Spionska zu haben. Sie war zu diesem Zeitpunkt 14 Jahre alt. Nach einem Verhör durch die Gestapo wurde sie in das Jugendkonzentrationslager Uckermark eingeliefert.

Die polnischen Zwangsarbeiter Florian Spionska und Josef Goryl wurden öffentlich gehängt.

Maria leidet bis heute unter der Verfolgung. Wie in allen Familien gibt es auch in ihrer Familie generationsübergreifende Auswirkungen der Verfolgungsgeschichte. In Interviewsequenzen erzählen Nichten und Neffen, wie sie von der Verfolgung ihrer Tante erfahren haben und was diese Geschichte für sie bedeutet.

In vielen deutschen Orten gibt es vermutlich ähnliche Geschichten der Verfolgung und Ausgrenzung. In Marias Heimatort Asbeck wird sich seit Jahren um eine Aufarbeitung der Geschichte bemüht.

Hier gibt es den Trailer und weitere Infos.

Die Filmvorführung findet in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung Sachsen-Anhalt statt.

Konzert mit Andi Valandi

Am 20.10.2017 |Einlass ab 14 Uhr

Zum Kulturmarkt gibt’s im Hotel Wien doppelt und dreifach was auf die Ohren:

ab 14 Uhr startet ein Band-Kontest zwischen verschiedenen lokalen Bands

später spielt Max aus Belleben mit Gitarre und astreiner Singstimme

und zu Guter Letzt: Andi Valandi & Band!

DSC_0423_klein

Krautblues – Hä? Andi Valandi – was is das denn? Während eines Jahres auf der Straße mit Hut und Klampfe hat er sich die Räude weggeholt, dieser Valandi. Daraus entstand sein eigener dreckscher Blues, auf den jetzt alle abfahren, auch wenn er sich mittlerweile gern mal mit ner Flasche Sekt in der Wanne fläzt. Andi hat ein Problem: Er ist im Herzen ein Punk und hört doch keinen Punkrock. Er liebt den Blues, macht aber damit was er will, die unzähligen Blueskonventionen nicht weiter beachtend. So glaubt er mit seiner Musik etwas Neues in den Blues zu bringen und irgendwie etwas Besonderes zu sein – und träumt heimlich – nicht ohne Scham – gern von einem Whirlpool, in dem sich so eine Flasche Sekt noch viel besser leeren lässt.

Seine Band, auf einem Dresdner Wagenplatz mühselig zusammengetackert von Keyboarder Frank, bildet ein Mini-Sammelsurium aus verlorenen Existenzen und macht den Sound komplett. Seit dem Tag, an dem Frank und Andi Schlagzeugerin Yvonne aus den Fängen einer skrupellosen Gangsterband auf der bösen Seite der Elbe befreiten, arbeiten die drei beständig daran, aus Gips, Schrott und Spucke ein Raumschiff zusammenzukleben, mit dem sie ihren Sound in fremde Welten tragen werden.

Hier geht’s zu Hörproben.

Konzert mit Arsen

Am 07.10.2017 |Einlass ab 20 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

rauch

ARSEN haben bei mehr als 200 Konzerten die Bühnen gerockt, das Publikum in Ekstase fallen, headbangen, pogen und durchdrehen lassen.
Junge Damen fielen in Ohnmacht, Herren grölten die lyrischen Meisterwerke mit, Kinder fanden ihre Idole.
Sie präsentieren fünffache Manneskraft mit ihrer Frontfrau Selly.
Bezeichnend für die Berliner Band ist ihre bärenstarke Do-It Yourself-Attitüde, gepaart mit einem schier unendlichen Tank an Energie.
Sie haben nur ein Ziel: Ihre besondere Art des deutsch-türkischen Rock in die ganze Welt hinauszustreuen. (Achtung: Suchtgefahr!)

Bereits als Vorband für namhafte Punkrock-Ikonen wie die Toten Hosen oder Dritte Wahl aufgetreten, stürmen sie immer steiler Richtung Weltruhm. Nach zwei erfolgreichen Studioalben „Worte Gegen Krieg“ und „Muttererde“, wird gegenwärtig das dritte Album für 2017 vorbereitet.

ARSEN ist politisch und steht für ein harmonisches multikulturelles Miteinander.

Hier gibt’s Hörproben!

6. Geburtstag vom Hotel Wien

Am 08.07.2017 |Einlass ab 17 Uhr | Eintritt frei

Unglaublich – die Jugendkulturinitiative Bernburg e.V. und ihr Projekt, das Hotel Wien, gibt es schon 6 Jahre!!

Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Das Hotel-Wien-Team lädt alle Menschen aus Bernburg und Umgebung ganz herzlich zu mehreren Musik-Acts, Karaoke, Dart, Kicker und Kuchen ein.

Ab 18 Uhr gibt es außerdem eine Blind-Verkostung, mit der das künftige Bier-Angebot des Hotels festgelegt werden soll – auf keinen Fall verpassen!

Ab 20 Uhr stimmt Länett das Publikum dann auf einen grandiosen gemeinsamen Abend ein: Exklusiv für’s Hotel haben Sänger & Drummer der Band ein Akustik-Set mit Cajon, Gitarre und Gesang vorbereitet. Damit spielen sie ihre Lieblings-Songs von The Doors bis zu den Foo Fighters.

Hier geht’s zur Facebook-Seite.

Danach übernehmen Djevara aus London die Bühne und begeistern das Publikum mit ihrem einzigartigen Mix aus Punk, Hardrock, Alternative Metal und Urban Hip Hop.

Hier kann man reinhören.

Länett ultralight

706071973_img_0545_SMALLER