Keep Pushing e.V. presents School of Rock

BEST OF Alternativ, Rock, Indie und Punk
Freitag, 20.04.2018
Einlass ab 20 Uhr

hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung

Advertisements

Vortrag: Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Am 06.11.2018 |Beginn: 20 Uhr| Bitte um Obolus

Der Faire Handel verspricht, die Welt durch Konsum sozial gerechter zu machen und hat jährlich ein zweistelliges Wachstum. Doch im Rausch der Wachstumskurven geraten zumeist die politischen Grundlagen aus dem Blick. Kann man eine bessere Welt wirklich kaufen, kann es einen fairen Kapitalismus geben? Genau das unterstellt der Faire Handel: Die Welt werde besser, die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen ein Stückchen gerechter, wenn viele kleine Menschen viele kleine und ‚gerechte‘ Käufe tun. Kann der Faire Handel überhaupt politisch sein? Und wie sieht das dann konkret aus? Welche Rolle spielen publikumswirksame Aktionen wie „Hauptstadt des Fairen Handels“ oder „Fairtrade Towns“ von TransFair? Wenn massenweise faire Produkte in Discountern zu haben sind, welche Bedeutung haben dann Weltläden überhaupt noch? Es stimmt, das Leben einiger Menschen kann durch den Fairen Handel verbessert werden, was schon sehr viel ist. Dies greift aber angesichts der globalen Überlebenskrisen zu kurz. Daher wäre es an der Zeit, dass sich der Faire Handel an seine Ursprünge der Kritik an den Strukturen des Welthandels erinnert und diese weiterführt zur Kritik des Kapitalismus, dessen zerstörerische Dynamik ‚das Ganze’ bedroht. Bemerkenswert deutlich ist die Kritik des evangelischen Hilfswerkes „Brot für die Welt“, das den Fairen Handel seit Jahren republikweit fördert. Mitte 2014 heißt es dort „Es ist offensichtlich schwer auszuhalten, dass dem Erkennen und Verstehen von … Fehlentwicklungen in den meisten Fällen nicht sofort ein leicht gehbarer Lösungsschritt folgen muss….Man wird sich die Welt nicht gut kaufen können.“

Konzert mit Fährmann

Am 27.04.2018 |Einlass ab 20:30 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

29571339_2243176985708843_3876436453533413992_n

FÄHRMANN, der als Sänger-/Liederschreiber in der „Song-Noir“ Kategorie rangiert, beweist, dass es möglich ist, wertvolle Texte mit guter handgemachter Musik zu paaren. Umhüllt und getragen von verdichteter Poesie und feinfühliger Musikalität gestaltet er seine unvergleichlichen Konzertabende.

„Es ist definitiv nicht mehr im Mainstream, so schonungslos scharfsichtig in die Nacht zu schauen wie der Fährmann mit Gitarre und Mundharmonika“. (Main-Echo am 25. April 2015) Man könnte es sich einfach machen und schlicht erklären, dass es sich bei ihm um einen Liedermacher handelt. Falsch wäre es nicht. Aber es ist nicht ausreichend. „Wenn der Fährmann singt oder Harp spielt, läuft es einem den Rücken runter. Weil er gut spielt, weil seine Texte einen ins Herz treffen.“ (Schaumburger Nachrichten am 23. Januar 2017) Da hat jeder Ton im richtigen Moment seinen Platz.

So ist es auch kein Wunder, dass seine Songs bereits von anderen Bands gecovert werden und die Juroren der Liederbestenliste auf ihn aufmerksam wurden. Diese eroberte er Anfang 2014 mit „Feuer im Schnee“ (aktuelle Doppel-CD „Live in Briescht“). Mal folkig, fast „stampfend-rockig“, dann wieder stiller, dem Chanson nahe, dabei stets bei sich selbst bleibend, braucht er keinen Vergleich mit Größen wie Wader, Hoffmann oder auch Element of Crime zu scheuen. Musikalisch, poetisch verdichtetes, und immer intensives Gefühl pur.

Begleitet und unterstützt wird er an diesem Abend von Karl Neukauf, der u.a als Produzent des Albums Neunzig Liter und mehr tätig war.

Hörprobe gefällig?

Hier lang zur Facebook-Veranstaltung

Oster-Basteln mit ‚Kinderhand‘

Am 17.03.2018 |Beginn: 15:30 Uhr | Eintritt frei

„Ach du…buntes Ei!“ heißt es am Samstag im Hotel Wien.
‚Kinderhand‘ ist zu Gast in den Räumlichkeiten der Jugendkulturinitiative Bernburg e.V..
Die 3 Spielzeugmacher von ‚Kinderhand‘ laden zusammen mit den WieneranInnen zu einem bunten Nachmittag ein.
Getreu dem Motto OsterEi soll sich alles um die buntes Welt des hoppelnden Gefährten drehen.
Kids ab 5 Jahren können in den schon sehr beliebten Workshops ihren eigenen Eierbecher oder Holzosterhasen basteln. Wer lieber ein Flugzeug oder ein Auto basteln möchte, kann das natürlich auch.
Das weitere Rahmenprogramm wird durch die WieneranerInnen gestaltet. So können Eier ausgepustet und bemalt sowie Osterkörbe, Eier, Hasen und bunte Fruhlingsblüher aus Papier gebastelt werden.
Und damit die Eier nicht nur so herhalten müssen, können diese im Anschluss mit Süßem oder Herzhaftem verzehrt werden.
Ein bunter Nachmittag im Sinne des erwachenden Frühlings steht bevor und wir laden Jung und Alt zum Basteln ein.

Konzert mit Weltengang, Formlos & Serious Minded

Am 19.05.2018 |Einlass ab 20:30 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

19225348_1415085858552966_5135181037662270034_n

Weltengang – Alternative Rock aus Magdeburg
Das bedeutet Rock, das bedeutet Schmusestimmung, das bedeutet pure Lebensfreude auf der Bühne. Vier Personen aus vier Regionen – ein Gang durch sämtliche Welten. Im Mittelpunkt des Geschehens steht immer der Kompromiss aus allem, was Eric, Martin, Eylin und Stefan für gut befinden. Viele Köche verderben den Brei? – nicht in diesem Fall! Tiefgründige Texte, verzerrte Gitarren, 3-stimmige Gesänge aber vor allem Spaß muss es machen. Genau diesen Spaß gibt es für euch auf ihrer „auf großer Reise“ Tour zur gleichnamigen neuen EP der Band.

Hörprobe?

Mit dabei sind außerdem als Support zwei weitere Bands:

Formlos

&

Serious Minded

Der Abend kann also nur gut werden! 🙂

Zur Facebook-Veranstaltung!

 

Konzert mit Nepomuk

Am 05.05.2018 |Einlass ab 20:30 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

Zwischenablage01

NEPOMUK haben lange gebraucht, bis sie ihre Rolle gefunden haben.

Beim Skaten in Attendorn haben sie sich kennen gelernt. Befeuert von Punkrockbands wie NOFX oder HOT WATER MUSIC wollten sie eine Band haben, die ordentlich nach vorne geht. Mit den Jahren entdeckten sie, dass auch Folk und Country eine subversive Kraft haben können, wenn man diese Musik nur richtig spielt.

Doch wie geht das, wenn man keine dogmatischen Protestlieder vom Zaun brechen möchte? Roman, Marc, Tim und Micha setzen auf wohl temperierte Klangfarben, die den Aufbruch und die Freiheit loben. Sie paaren surreale Poesie mit würdevollen Gesten – und die musikalische Wall Of Sound groovt dazu im Takt.

Als ernsthafte Songwriter haben diese vier Freunde in den letzten Wanderjahren Methoden ausprobiert, Wege eingeschlagen und Anregungen angenommen. NEPOMUK sind das Gegenteil vom Einbahnstraßen-Weltschmerz, denn ihr Schicksal ist nicht zu stark vom Blues verfärbt worden. Am Ende steht ihre unverwechselbare Musik: Sie verstecken Bluegrass im Punkrock und wenn es folkig wird, dann immer in der richtigen Outlaw- und Americana-Temperatur.

Alben
2012 Nepomuk S/T
2014 Live in Das Studio
2016 Vote & Vomit

Reinhören?

Hier lang zur Facebook-Veranstaltung.

 

 

Übrigens – bevor NEPOMUK die Bühne rockt, habt ihr noch die einmalige Chance, VAN WALKER aus Australien live zu hören: Über den Singer-Songwriter schrieb das Beat Magazine aus Melbourne: „If Bob Dylan was born 20 years later and grew up fraternising in Collingwood bars, he would sound like this.“

Konzert mit TØLKE

Am 07.04.2018 |Einlass ab 20 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

22688511_2135894469971127_523930342243109038_n

Das Heul&Tanzdoch-Duo TØLKE besteht aus zwei Brüdern:
Der eine spielt „Bastarre“! Eine Gitarre, die eine Oktave tiefer als normal gestimmt ist, und über einen Gitarren- und Bass-Amp gespielt wird. Somit können die Rollen beider Instrumente in einem verschmelzen.
Der Andere spielt mit beängstigender Hingabe Schlagzeug in mitunter orchestral-apokalyptischer Manier.

Dieses Rockduo funktioniert, ohne Sehnsüchte nach tragenden Bässen und nervenmassierenden Gitarrenbrettern, schmetternd-röhrendem Sing-Sang sowie treibend-brachialen Beats aufkommen zu lassen.

Hier ein wenig 80er, dort etwas Coldwave, Noise-Rock und Post-Punk. Ein Spiel von leise und laut, schnell und langsam. Immer wieder kommen Erinnerungen an die frühen Werke unterschiedlichster bekannter Bands hoch.

Auf der aktuellen EP befinden sich neben drei deutschsprachigen Songs aus eigener Feder auch eine Vertonung eines Gedichts des dem Futurismus zugeordnetem russischen Dichters Wladimir Majakowski.

Hier gibt’s Hörproben.

Und bitte hier entlang zur Facebook-Veranstaltung.

Konzert mit Arsen

Am 23.03.2018 |Einlass ab 20 Uhr | Spendenempfehlung* 5 €

rauch

ARSEN haben bei mehr als 200 Konzerten (auch schon mal im Hotel Wien :)) die Bühnen gerockt, das Publikum in Ekstase fallen, headbangen, pogen und durchdrehen lassen.
Junge Damen fielen in Ohnmacht, Herren grölten die lyrischen Meisterwerke mit, Kinder fanden ihre Idole.
Bezeichnend für die Berliner Band ist ihre bärenstarke Do-It Yourself-Attitüde, gepaart mit einem schier unendlichen Tank an Energie.
Sie haben nur ein Ziel: Ihre besondere Art des deutsch-türkischen Rock in die ganze Welt hinauszustreuen. (Achtung: Suchtgefahr!)

Bereits als Vorband für namhafte Punkrock-Ikonen wie die Toten Hosen oder Dritte Wahl aufgetreten, stürmen sie immer steiler Richtung Weltruhm. Nach zwei erfolgreichen Studioalben folgt jetzt „SUSMA” – Schweige nicht!

“SUSMA” ist eine Kampfansage!

Nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich und optisch, schlägt dieses Album den Fans, die vier Jahre auf ein neues Album warten mussten, einiges um die Ohren.

Überzeugend authentisch, röhrt Frontfrau Selly die Gesellschaftskritik der Band in die Welt hinaus. Mit ihrer Power-Stimme transportiert sie, mal laut, mal sanft, das, was die Band bewegt, anprangert und verändern möchte.

Die Welt zeigt sich uns oft nur noch in Schwarz und Weiß. In dieser farblosen Einöde aus scheinbarer Perspektivlosigkeit geben sich die Menschen immer mehr der Angst und dem Hass hin.

Mit “SUSMA” entfacht ARSEN ein farbiges, lebendiges, krachendes Leuchtfeuer gegen den Hass, für mehr Menschlichkeit, Zusammenhalt und Verständnis im Miteinander.

Mehr braucht es erst mal nicht, um Veränderung anzustoßen.

Hörproben gibt’s hier.

Und hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung.

Bevor Arsen die Bühne betreten, gibt übrigens INBLUESION, die Band unseres WG-Mitglieds Daniel, ihr Hotel-Wien-Debüt. Auf keinen Fall verpassen!

Theater-Projekt

Wir hatten die Idee, ein Theater-Projekt ins Leben zu rufen: Locker, frei organisiert, für jeden offen der Lust hat.

Gesagt getan – jetzt treffen sich immer dienstags ab 20 Uhr Schauspiel-Willige. Die lockere Atmosphäre fordert jeden dazu auf, die Abende mitzugestalten und Schauspiel-Übungen jeder Form, Impro-Theater und was uns sonst noch so einfällt auszuprobieren.

Langfristiges Ziel soll es sein, ein eigenes Stück einzustudieren und aufzuführen – dafür sitzen wir schon in den Startlöchern, sind aber immer wieder froh über neue Ideen, Mitmacher, Kreative und Gestalter.

Kurzum: Komm einfach vorbei, schau es dir mal an oder mach gleich mit 🙂