Fantasy-Lesung von Rahel Beyer: Ende der Drachensklaverei am 15.04.2014 | Beginn 20:00 Uhr

Die Freiheit wurde ihnen genommen und ein 16-jähriges Mädchen macht sich als Junge getarnt auf den Weg zum Drachenkap, um den geflügelten Wesen zu helfen. Die Suche nach dem sagenumwobenen blauen Lapis, dessen Hilfe sie erhofft endet allerdings anders als erwartet.

In Falisa werden die Drachen wie Pferde vor Wagen gespannt oder in den Kampf gegen befeindete Länder getrieben. Nenya hasst es, die Tiere so leiden zu sehen und als die Drachenkrieger wieder aufbrechen, um Drachen zu fangen, schafft es das Mädchen den Offizier als Tarik zu beeindrucken und gelangt auf eines der Schiffe.
Die Krieger mögen Tarik, doch das Geheimnis bleibt nicht unentdeckt. Nenya kann fliehen und schafft es zum Kap, wo sie sich Drachenrettern anschließt.
Plötzlich sind Freunde Feinde und Fremde Freunde. Kann die Drachensklaverei beendet werden? Und wie wird der blaue Lapis helfen, der Nenya schon einmal gerettet hat?

Über die Autorin:

„Nun, trotz der Tatsache, dass ich noch jung bin, hab ich schon viel erlebt; bin durch tiefe Wälder gewandert, bin auf Drachenschwingen über die Meere geflogen und habe mit Elben Freundschaft geschlossen und ihren Geschichten gelauscht.
Ich bin eine Weltenträumerin, die gern mit ihren Gedanken in fernen Welten umherstreift, doch trotzdem stehe ich mit beiden Beinen fest auf der Erde, denn diese Abenteuer möchte ich auf Papier bringen und euch erzählen.

Geboren 1990 in Potsdam hab ich eine schöne Kindheit verbracht.
Nach dem Abitur habe ich ein FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) gemacht, was jedem zu empfehlen ist, der nach der Schule etwas Neues entdecken und Leute kennenlernen möchte.

Momentan studiere ich Naturschutz und Landschaftsplanung.“

Rahel Beyer las in gemütlicher Runde Ausschnitte aus Ihrem Buch.

Weitere Infos:

Homepage von Rahel Beyer

Ende der Drachensklaverei @

Advertisements