08.11.2013: Konzert mit GAME OVE & DIE SPIELFIGUREN + DIN MARTIN

* Was bitte ist eine Spendenempfehlung?

Ove and out. Nach guten zwei Jahren hat der Nordfriese Ove Thomsen keine Lust mehr, alleine durch die Republik unter dem Namen „Game Ove“ aufzutreten. So kamen Stück für Stück „die Spielfiguren“ dazu, die, wie Ove sagt: „Das Ding richtig rund machen.“ Die fünf jungen Wahlhamburger ziehen am gleichen Seil und lassen den Gegenwind der Musikindustrie einfach an sich vorbeiziehen.

Ihr Debütalbum „Ove, Wenn & Aber“ spiegelt den unendlichen Bock auf’s Leben wieder, auch wenn sich eine melancholische Grundstimmung durch das Album zieht. Hier treffen feinsinnige Texte auf ein ausgewähltes Sammelsurium an Instrumenten. Eine Mischung aus klassischer Liedermacherkunst, Folk und leicht amerikanisch angehauchtem Pop, getragen von der charmanten, gefühlvollen Stimme des Sängers lassen auf Idole wie Sven Regener (Element of Crime) oder Gisbert zu Knyphausen schließen. Ove besingt Bilder, die jeder kennt. Es sind all jene stille und laute Momente im Leben, die regelmäßig wiederkehren: Freundschaft, Liebe, Mut, Verlorensein und Dazugehören.

Ove will die Träume aufhängen, an einer Leine, wo sie trocknen können („Stell´ die Weichen“). Er erkennt, dass man sich nicht wohlfühlen kann, wenn Zuhause nur ein Wort ist und die Bedeutung noch immer fehlt („Ein halbes Herz“). Und er verliert sich in bunten, erheiternden Reimen, denn: „Kleider machen Leute und ein Studium macht schlau, ich schreib´ noch kurz meine Masterarbeit über warum interessiert das keine Sau “ („Mexico“). Das klingt kritisch und bescheiden zugleich, aber immer auch humorvoll. Trotz nachdenklich-trauriger Vertonung an der einen oder anderen Stelle, ist es eine positive bis ironische Grundstimmung, die sich in allen zwölf Liedern wiederfindet. Das Glas ist eben nicht halb voll, auch nicht halbleer, sondern es liegt in Scherben auf St. Pauli im Mitternachtsverkehr („Scherben bringen gar nichts“).
[vimeo http://vimeo.com/75567466 w=584&h=300]

Weitere Infos:

Hompage von GAME OVE

GAME OVE @ facebook

GAME OVE @ soundcloud
DIN Martin – eine Melodie, die vom Untergang der industriellen Gesellschaft schwärmt. Mitte 2010 gründeten Martin Jörg Hommel, Carsten Ritter, Ole Toense und Martin Zickenrott die Band DIN Martin.
Die vier Musiker finden ihren Weg durch Landschaften, gefüllt mit Postrock, Shoegaze und elektronischen Sounds. Poppig-eindringliche Melodien verschwimmen  in kraftvollen Soundwänden und bilden so den eigenen Klang der Band.
„Gefühlt  verschwindet  die  Zeit  beim  Hören  […]  ebenso  schnell,  wie  der  Gitarrenhall  verklingt.  Kurzweil  und Komplexität bilden hier ein tolles Gespann.“  –  INTRO
Seit dem Start in 2010 spielte die Band drei Europatouren,  veröffentlichte ein erste EP „Elliston Road“ in 2010, sowie das erste Album „The Second Before You Faint“ (2012). Zur Single „Before You Faint“ drehte die Band, zusammen mit dem Filmmacher  Richard Edkins, ein Video in Bristol, England. Das Video feierte in der Sendung ‚Bauerfeind’  auf  ZDF Kultur Premiere
Die  Band  spielte  seit  2010  ca.  60  Konzerte  in  5  verschiedenen  Ländern  zusammen  mit  Bands  wie  Immanu  El,  The Telescopes,  White  Hills,  MF/MB/,  Talking  to  Turtles,  Thought  Forms,  The  Fauns,  Kwoon,  Amanda  Rogers  und Dangerous Person?.DIN  Martin  befinden  sich  gerade  an  den  Aufnahmen  für  ihre  zweite  EP.  Diese  soll  Ende  des  Jahres  veröffentlicht werden.  Als  Release  Day  steht  der  2.11.  mit  Konzert  in  der  Moritzbastei  in  Leipzig.  Im  Anschluss  wird  die  Band eine Deutschlandtour spielen.

Weitere Infos:

Homepage von DIN Martin

DIN Martin @ facebook

DIN Martin @ myspace

DIN Martin @ soundcloud
Mit der freundlichen Unterstützung durch das Programm JUGEND IN AKTION der Europäischen Union
Advertisements